Schloss Wachenheim AG - Konzern


Seitenkopf
Seiteninhalt

Schloss Wachenheim AG geht optimistisch in die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2015/16

Tuesday, 23. February 2016

• Absatz in den ersten sechs Monaten um 4,2% gestiegen
• Nettoumsatz erwartungsgemäß mit leichtem Plus
• Fortsetzung des Aufwärtstrends in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres erwartet

Trier, den 23. Februar 2016. Mit einem im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,2% gesteigerten Absatz ist die Schloss Wachenheim AG erfolgreich in die zweite Hälfte des laufenden Geschäftsjahrs 2015/16 (30.06.) gestartet: So konnte die Zahl der verkauften Flaschen (umgerechnet in durchschnittliche 1/1-Flaschen) konzernweit auf 126,6 Mio. Flaschen erhöht werden. Vor diesem Hintergrund blickt der Vorstand der Schloss Wachenheim AG durchaus optimistisch auf die nächsten sechs Monate: „Wir gehen davon aus, dass sich dieser erfreuliche Aufwärtstrend fortsetzen wird“, sagt Vorstandssprecher Dr. Wilhelm Seiler.

Die Nettoumsätze stiegen erwartungsgemäß unterproportional um 0,7% auf 168,5 Mio. Euro. Zurückzuführen ist dies auf Veränderungen im Absatzmix sowie auf Preiseffekte insbesondere im deutschen Teilkonzern. Das EBIT lag mit 15,3 Mio. Euro unter dem Ergebnis im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (-12,9%). Diese Entwicklung resultiert jedoch überwiegend aus den im Vorjahr enthaltenen Gewinnen aus der Veräußerung von Liegenschaften in Rumänien und Tschechien. Der Konzernjahresüberschuss verringerte sich entsprechend um rund 1,6 Mio. Euro auf 10,7 Mio. Euro.

Absatz und Umsatz im wichtigen 2. Quartal 2015/2016 gesteigert
Auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2015/16 (Oktober bis Dezember), das aufgrund der starken Saisonalität des Geschäfts besondere Bedeutung für die Entwicklung des Geschäftsjahrs insgesamt hat, ist es der Schloss Wachenheim AG gelungen, ihren Absatz und Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konzernweit zu steigern. „Besonders im deutschen Teilkonzern beginnt die strategische Neuorientierung bei der Preisstellung wichtiger Marken zu greifen“, so Dr. Seiler. „Positiv ausgewirkt haben sich hier auch unsere Anpassungen in den Sortiments- und Vertriebsstrukturen.“

Vorstand blickt optimistisch auf die zweite Geschäftsjahreshälfte
Eine positive Wirkung auf den weiteren Geschäftsverlauf erwartet man für die zweite Geschäftsjahreshälfte zum einen durch das gute bzw. steigende Konsumklima in den für die Schloss Wachenheim AG wichtigen Absatzländern. Zum anderen setzt der Konzern auf seine national wie international stark positionierten Marken, die mit entsprechenden Werbe- und Marketingaktivitäten nachhaltig unterstützt werden. Nicht zuletzt soll auch das gut diversifizierte Produktportfolio die Entwicklung weiter festigen und fördern.

Hinweis:
Der Zwischenabschluss für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/16 ist ab sofort unter www.schloss-wachenheim.com veröffentlicht.


  • Press and media contact

    Engel & Zimmermann AG
    Ines Wilke / Sybille Geitel
    Am Schlosspark 15
    82131 Gauting
    Germany

    Phone: +49 (0)89 8935633
    info@engel-zimmermann.de



Seitenfuß