Schloss Wachenheim AG - Konzern


Seitenkopf
Seiteninhalt

Schloss Wachenheim-Gruppe mit solider Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2020/21

Mittwoch, 17. Februar 2021

Trier, den 17. Februar 2021. Die Schloss Wachenheim AG konnte ihre Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2020/21 (30.06.) um EUR 1,4 Mio. auf EUR 200,0 Mio. steigern. Getragen wurde dies von Steigerungen in Deutschland und Ostmitteleuropa, wohingegen die Entwicklung in Frankreich aufgrund anhaltender Belastungen durch die Corona-Krise rückläufig war. Die Zahl der verkauften Flaschen – umgerechnet in durchschnittliche 1/1 Flaschen – liegt mit 125,6 Mio. leicht unter dem Niveau des ersten Halbjahres 2019/20 (127,3 Mio. Flaschen).

Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei EUR 20,1 Mio. (Vorjahr EUR 15,5 Mio.); der Konzernjahresüberschuss erhöhte sich von EUR 11,6 Mio. auf EUR 14,4 Mio. Hier hatten im ersten Halbjahr des Vorjahres die Nachwirkungen hoher Weinpreise aus der Ernte 2017 sowie Verschiebungen im Artikelmix das Konzernergebnis belastet. Daneben haben auch rückläufige Werbeaufwendungen zu einer Entlastung des Ergebnisses der ersten sechs Monate 2020/21 beigetragen.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2020/21 erwartet die Schloss Wachenheim AG konzernweit stabile Umsatzerlöse. Daneben geht die Gesellschaft für 2020/21 von einem Konzernjahresüberschuss zwischen EUR 13,5 Mio. und EUR 15,5 Mio. aus (Vorjahr EUR 13,0 Mio.).


  • Für weitere Informationen / For more Informations

    Engel & Zimmermann AG
    Katja Schwengler / Sybille Geitel
    Am Schlosspark 15, Gauting bei München
    Telefon: 0 89 / 89 35 557, Fax: 0 89 / 89 39 84 29
    E-Mail: k.schwengler@engel-zimmermann.de




Seitenfuß