Schloss Wachenheim AG - Konzern


Seitenkopf
Seiteninhalt

46 Hektar an Mosel, Saar und Ruwer – wir bewirtschaften eine außergewöhnliche Bandbreite an Spitzenlagen in den drei Flusstälern unseres Anbaugebietes. Die große Herausforderung dabei ist, die Besonderheit und Persönlichkeit der Weinberge optimal in den Weinen auszuformen, sodass man die Unverwechselbarkeit jedes Terroirs riecht, schmeckt und sieht.

Dazu bedarf es aufwendiger Handarbeit im Wingert und hier speziell in unseren Steillagen – nur so können wir die natürliche Umgebung der einzelnen Reben nachhaltig pflegen, fördern und erhalten. Das und der unermüdliche Einsatz unserer Mitarbeiter sind unabdingbare Basis für unsere Riesling Weine, die auf Augenhöhe mit den besten Weinen der Welt stehen. Darüber hinaus hegen und pflegen wir aufmerksam unsere alten Rebanlagen, um die Vielfalt traditioneller und wertvoller Sorten zu erhalten oder wiederzugewinnen.

Wesentlich für uns ist und bleibt der unverwechselbare, mineralisch-filigrane Stil, der so typisch für Mosel, Saar und Ruwer ist und mit dem kein anderes Anbaugebiet konkurrieren kann. Wir wissen, dass unsere Region das Potential für große, trockene Weine hat, die nicht mit Alkohol, sondern mit Eleganz und Mineralität glänzen. Darum stecken wir seit vielen Jahren unser Herzblut in den An- und Ausbau trockener, langlebiger Spitzenweine.

Annegret Reh-Gartner leitete das Weingut 33 Jahre (1983-2016) mit viel Herzblut, unternehmerischer Weitsicht und großem Engagement. Nach Ihrem viel zu frühen Tod im Oktober 2016 wurde die Geschäftsführung des Weinguts an Mona Loch, Wolfgang Mertes und Michael Weber übergeben. Sie führen das Weingut gemeinsam mit dem Kesselstatt-Team im Sinne von Frau Reh-Gartner weiter.


Erfahren Sie mehr über das Weingut:

www.kesselstatt.de




Seitenfuß